12 Mineralsalze

Nach Dr. Schüßler gibt es, die sogenannten Schüßler-Salze. Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Ergänzungssalze, die aber nicht von Dr. Schüßler (1821-1898) persönlich erarbeitet wurden. Er entdeckte, für damalige Zeiten revolutionär, dass zahlreiche Krankheiten und Beschwerden durch Störungen im Mineralstoffhaushalt bedingt sind.

Was unterscheidet nun die Schüßler-Salze von herkömmlichen Mineralstoffpräparaten?

Die Schüßler-Salze sind ähnlich wie die homöopathischen Mittel potenziert, d.h. in einer speziellen Herstellungsweise, wie sie im homöop. Arzneibuch vorgegeben ist, hergestellt. Sie enthalten nur wenige Moleküle der Ausgangssubstanz, z.b. Magnesium phosphoricum. Allerdings haben sie daher eine bessere Resorption der Wirkstoffe als grob stoffliche Mineralstoffe. Die Mineralsalze des Dr. Schüßler sorgen für eine bessere Aufnahme der Mineralstoffe aus der Nahrung und für eine bessere Verteilung bis in die kleinsten Zellen hinein.

Die Schüßler-Salze gehören zur Reiz-und Regulationstherapie, d.h. sie stärken unsere Selbstheilungssysteme. Diese werden durch einen Reiz, z.B. durch Homöopathie oder Schüßler-Salze angeregt, sich selbst wieder ins gesunde Gleichgewicht zu bringen.
Ganz ohne Nebenwirkungen und ergänzend zu Ihrer anderen Medikation.

Wichtig ist natürlich, das Sie bei akuten Beschwerden, Schmerzen und Erkrankungen Ihren Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen und die verordneten Medikamente einnehmen. Die Schüßler-Salze können diese Medikation nicht ersetzen aber ergänzen.

12 Mineralsalzen für Ihre Gesundheit

Nr. 1 Calcium fluoratum D12:
Bindegewebe, Gelenke und Haut
Nr. 2 Calcium phosphoricum D6:
Knochen, Zähne, Schwäche
Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12:
Zu Beginn von Infekten und Entzündungen
Nr.4 Kalium chloratum D6:
Schleimhäute, Drüsen

Nr.5 Kalium phosphoricum D6:
Nerven und Psyche
Nr.6 Kalium sulfuricum D6:
Leber, Anregung der Ausscheidung
Nr.7 Magnesium phosphoricum D6:
Krämpfe und Schmerzen
Nr.8 Natrium chloratum D6:
Regulation des Flüssigkeitshaushaltes

Nr.9 Natrium phosphoricum D6:
Säure-Basenhaushalt und Stoffwechsel
Nr.10 Natrium sulfuricum D6:
Anregung der Ausscheidung
Nr.11 Silicea D12:
Haut, Haare und Bindegewebe
Nr.12 Calcium sulfuricum D6:
Gelenke, chron. Beschwerden